• slideshow
    AusserKontrolle
  • slideshow
    Verlorene Liebesmüh
  • slideshow
    Die Mausefalle
  • slideshow
    Der nackte Wahnsinn
  • slideshow
    Yvonne - die Burgunderprinzessin
  • slideshow
    Der Geizige
  • slideshow
    Arsen und Spitzenhäubchen
  • slideshow
    Dornröschen - KITT 2008

Das Stück

Anlässlich des Abends der freiwilligen Helfer der Kirchgemeinde Andwil führte die thearteria am 15.11.2002 das Kurzstück "Zur Rose und Krone" auf.

An der Bar des Wirtshauses 'Zur Rose und zur Krone' im Nordosten von London treffen sich am frühen Abend Leute, um etwas zu trinken und um über die Mühsal des Lebens, über Krankheiten und über seinen alltäglichen Ärger und was es sonst noch gibt, zu klagen. Es sind keine Prachtexemplare der menschlichen Gesellschaft, die sich da ein Stelldichein geben und ihrem Hang zu Nörgelei und Selbstbemitleidung freien Lauf lassen. Einige wären sogar lieber tot als ein solch tristes Leben führen zu müssen. Plötzlich befindet sich ein Fremder im Raum. Er macht den Anwesenden einen seltsamen und äusserst beunruhigenden Vorschlag. Ein Vorschlag, der zu einer heftigen Diskussion führt. Diejenigen, die am meisten mit ihrem Schicksal gehadert haben, wehren sich am leidenschaftlichsten gegen den Vorschlag des Fremden.

Das Stück ist trotz seiner dunklen Aspekte in seiner Quintessenz ein Lobgesang auf das menschliche Dasein.

Copyright thearteria 2018